Prüfzentrum für Bauelemente

Das Prüfzentrum für Bauelemente – PfB – führt seit 2004 Bauteilprüfungen an sämtlichen Bauelementen bis zu 9m Breite und 6m Höhe sowie an deren Beschlägen durch.

Im Wesentlichen handelt es sich um Prüfungen der Einbruchhemmung, der Luftdurchlässigkeit, Schlagregendichtheit, dem Verhalten unter Windlast, der klimatischen Nachweise im Differenzklima bezüglich der Verformung an Türen, dem Wärmeschutz Prüfungen an Rollläden, dem Schallschutz, der Prüfnachweise für die Gütegemeinschaft RAL Innentüren, dem Rauchschutz an Türen und Tore, sowie diversen Sonderprüfungen.

Für eine Vielzahl dieser Prüfungen ist das PfB als akkreditierte und notifizierte Prüf- und Zertifizierungsstelle anerkannt.

Mit der jahrelangen Prüferfahrung der qualifizierten Mitarbeiter können zudem Prüfprogramme für Sondergrößen realisiert werden, die auf die Anforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden abgestimmt sind.

Geschichte des Prüfzentrums

1983
Gründung des PTE Rosenheim „Prüfinstitut Türentechnik + Einbruchsicherheit, Dipl. Ing. (FH) Rüdiger Müller“

1983
Ausbau eines LKW-Kastenwagen als Prüfmobil, sowie Ausbau der Laborräume in einem Hinterhaus in der Sandstraße in Rosenheim

1984
Erster Auftritt auf der Messe „Bau“ in München mit dem Prüfmobil

1987
Umzug in neue Räumlichkeiten in der Schönfeldstraße in Rosenheim

1987
Einstellung des ersten Ingenieurs

1988
Aufbau der Zweigstelle in Bad Wildungen

1999
Erwerb eines ca. 12.000m² großen Grundstücks für einen neuen Standort in Stephanskirchen bei Rosenheim

2002
Fertigstellung  und Eröffnung der neuen Prüfhalle, sowie der Büroräume am Standort Stephanskirchen

2004
Gründung des PfB mit Udo Bergfeld (ABO-GmbH in Raubling bei Rosenheim)

2005
Gründung der PfB GmbH & Co. Prüfzentrum für Bauelemente KG

2009
Erweiterung des Standortes durch Erwerb angrenzender Grundstücke (Prüfhalle für Schallprüfungen / derzeit an ift Rosenheim GmbH vermietet)

2010
Erweiterung des Prüfangebot durch Errichtung eines Fassadenprüfstandes im Außenbereich

2012
Akkreditierung durch die DAkkS des PfB als Zertifizierungsstelle nach DIN EN 45011

2013
Langfristige Anmietung angrenzender ca. 2500m² großen Freifläche für Freilandversuche im Bereich der dynamischen Druckbelastungen an Fenstern und Türen sowie Verglasungen

2013
Akkreditierung durch die DAkkS als Prüflabor nach DIN EN ISO/IEC 17025

2014
Bau einer weiteren Prüfhalle für Prüfungen übergroßer Bauelemente

2014
Akkreditierung (Umstellung) durch die DAkkS als Zertifizierungsstelle nach DIN EN ISO/IEC 17065

2015
Erste Prüfung in neuer Prüfhalle am neu errichteten Rauchschutzprüfstand, sowie Errichtung eines weiteren Prüfstandes für „LWW“ mit gekoppelter Klimakammer

2016
Erweiterung des Freilandprüfstandes für dynamische Druckbelastungen