Temperaturwechsellasten

Die Prüfung der Temperaturwechsellasten findet an einer Prüfwand aus Beton (1,8 x 2,0 m) mit montiertem Fenster und WDVS statt. Das Fenster ist hierbei mit den zu prüfenden Bauanschlüssen montiert.

Prüfung

Der Probekörper wird mit 10-15 Zyklen (je nach Norm oder Richtlinie) mit einer Temperatur-Wechselbelastung (Richtlinie M-01/1: +60°C /-15°C; ÖNORM 6400-2: +55°C/-15°C) auf der Außenseite belastet. Auf der Innenseite herrscht das Raumklima. Der Bauanschluss wird während der Belastung auf sichtbare Veränderungen untersucht.

Schematische Darstellung eines Probekörpers.

Ansprechpartner

Harald Kopp

(0)8036 674947 – 0

Kontakt aufnehmen

PfB Leitfaden

Auf Basis der Produktnorm für Fenster und Außentüren und DIN 18055:2014 vorgegebenen baurechtlichen und freiwilligen Eigenschaften sind in dem PfB Leitfaden ausführlich und in Form von Quick – Check – Tabellen nachzulesen.